So funktioniert's

Suchen

Suchen

Sucht unter unseren über 35.000 Yachten das beste Angebot für Euch heraus.

Vergleichen

Vergleichen

Hier findet ihr Infos zu Revieren, Yachten etc. Vergleicht alle Angebote in Ruhe und findet so für euch das Richtige.

Buchen

Buchen

Auf geht's. Bucht euren Traum-Segelurlaub mit uns noch heute. Die Buchung ist einfach, sicher und zuverlässig.

Log in

Forgot password?
Dont have an account?

Sign Up

To sign up, you must be 18 or older. Other people won’t see your birthday.

Dont have an account?
Werft Portrait Jeanneau

Allgemeine Informationen

Die französische Werft Jeanneau wurde 1957 in Les Herbiers durch Henri Jeanneau gegründet. 1957 begann Jeanneau mit der Produktion seines ersten Motorbootes in der Werkstatt seines Vaters. Mit diesem Boot nahm er erfolgreich am „6 Stunden Rennen von Paris“ teil und so entwickelte sich aus dem Hobby langsam eine Geschäftsidee. 1959 stellte er zwei Lehrlinge in seinem Unternehmen „Le Hall Nautique de l’Ouest“ ein. Später wurde die Firma dann auf den Namen „Les Constructions Nautiques Jeanneau“ umgetauft.

Lediglich offene Motorboote, Motoryachten und Kajütmotorboote wurden anfangs in der Werft produziert, bis die Firma ihre Produktpalette auf die Produktion von Segelyachten ausweitete. Diese Yachten wurden aus glasverstärktem Kunstharz gebaut.

Die ersten Motorboote wurden Anfang der 60er Jahren noch aus Polyester hergestellt. Die Calanque erhielt als Vorreiter jedoch noch eine klassische Deckkonstruktion aus Holz. Das nächste Schiff der Werft, die Mirage, bestand bereits komplett aus Kunststoff. Sobald einWerkstück ausgehärtet war und der Form entnommen, wurde mit der Produktion des nächsten begonnen. So war der Sprung in die Massenproduktion getan. Die Produktion von Holzbooten wurde schließlich eingestellt und die meisten Kunden ließen sich sehr schnell von den GFK-Booten überzeugen.

Ein weiteres Geschäftsfeld wurde 1964 mit der Vorstellung des ersten Segelbootes eröffnet. Im gleichen Jahr gewann Eric Tabarley die OSTAR Einhandregatta und der Segelsport wurde immer beliebter. Weitere französische Regattasiege folgten, von denen auch einige Jeanneau Boote zu den Gewinnern zählten.

Gegen Ende der 60er Jahre kam es mit der Industrialisierung des französichen Bootsbaus zu einer Ausweitung der Massenproduktion, was weitere Kosteneinsparungen einbrachte. Nun war der Segelsport auch für die breite Masse zugänglich. Im Jahre 1970 wurde die Jeanneau Sangria bereits 2500 mal produziert.

Jeanneau gehört seit 1995 zur Unternehmensgruppe Bénéteau.

Es sind 417 Yachtmodelle verfügbar.

Aquila
Bild nicht gefunden
  • Länge 8,70m
  • Kabinen 2 Kabinen
  • Kojen 0 + 0 Kojen
Brin de Folie
Bild nicht gefunden
  • Länge 9,00m
  • Kabinen 2 Kabinen
  • Kojen 0 + 0 Kojen
Cap Camarat 10.5WA
Jeanneau-cap-camarat-10.5-WA-2cab-Top.jpg
  • Länge 10,57m
  • Kabinen 2 Kabinen
  • Kojen 4 + 0 Kojen
  • Rad
  • Diesel
  • Anzahi Motoren: 2
Cap Camarat 4.7 CC
Bild nicht gefunden
  • Länge 4,64m
  • Kojen 0 + 0 Kojen
  • Rad
  • Diesel
  • Anzahi Motoren: 1
Cap Camarat 5.1 CC
5.1cc top.jpg
  • Länge 5,15m
  • Kojen 0 + 0 Kojen
  • Rad
  • Fuel
  • Anzahi Motoren: 1
Cap Camarat 5.5 CC
Cap Camarat 5.5 CC - Seite:Bug.jpg
  • Länge 5,48m
  • Kojen 0 + 0 Kojen
  • Diesel
  • Anzahi Motoren: 1
Cap Camarat 5.5 DC
Bild nicht gefunden
  • Länge 5,43m
  • Kojen 0 + 0 Kojen
  • Fuel
  • Anzahi Motoren: 1
Cap Camarat 5.5 WA S2
cap-camarat-5.5-wa-series-2-top.jpg
  • Länge 5,48m
  • Kabinen 1 Kabinen
  • Kojen 4 + 2 Kojen
  • Rad
  • Diesel
  • Anzahi Motoren: 1
Cap Camarat 505
Cap-Camarat-505-Seitenansicht.jpg
  • Länge 5,11m
  • Kojen 0 + 0 Kojen
  • Rad
  • Fuel
  • Anzahi Motoren: 1
Cap Camarat 515
Cap-Camarat-515-Seitenansicht.jpg
  • Länge 5,15m
  • Kojen 0 + 0 Kojen
  • Rad
  • Diesel
  • Anzahi Motoren: 1
Cap Camarat 545
Cap-Camarat-545-Seitenansicht-1-Cab-1-WC.jpg
  • Länge 5,43m
  • Kojen 2 + 0 Kojen
  • Rad
  • Fuel
  • Anzahi Motoren: 1
Cap Camarat 555
Cap-Camarat-555-Seitenansicht.jpg
  • Länge 5,43m
  • Kojen 0 + 0 Kojen
  • Rad
  • Diesel
  • Anzahi Motoren: 1

Yacht Test

Yachtcharter - Jeanneau Logo

Yachtcharter - Jeanneau Logo

Jeanneau: Feinste französische Decksalonyachten

Werft-portrait

Jeanneau steht für hohe Verarbeitungsqualität und ist die einzige Werft weltweit, die Großserienboote standardmäßig mit einer Teakholz-Ausstattung herstellt. Teakholz aus Birma wird für Deck, Möbel und Schotts verwendet. Die Decksalonyachten der französischen Werft, die seit fast 50 Jahren besteht, sind elegant und komfortabel. weiterlesen

Charter Yacht-Tipp - Sun Odyssey 39 DS – Raumgreifende Französin...

Charter Yacht-Tipp - Sun Odyssey 39 DS – Raumgreifende Französin...

Sun Odyssey 39 DS: Raumgreifende Französin

Yacht-tipp (7.12.07)

Mit der Sun Odyssey 39 DS ist dem französischen Yachtbauer Jeanneau erneut eine solide und komfortable Decksalonyacht gelungen. Was die Segeleigenschaften und die Wasserlage angeht, hat sich im Vergleich zum Parallelmodell 39i aber wenig geändert – der Rumpf ist der gleiche. weiterlesen

Bootscharter Yacht-Tipp - Sun Fast 3200: Der Name ist Programm

Bootscharter Yacht-Tipp - Sun Fast 3200: Der Name ist Programm

Sun Fast 3200: Der Name ist Programm

Yacht-tipp (22.1.08)

Schnell, schneller, Sun Fast! So könnte das Motto des neuen Renners aus dem französischen Hause Jeanneau lauten. Denn die Sun Fast 3200 ist vor allem eines: rasant unterwegs. Dabei besticht sie aber auch durch ihre exzellente Stabilität. Abstriche muss man dagegen unter Deck in Kauf nehmen... weiterlesen

Yachtcharter Yacht-Tipp - Französische Eleganz – Sun Odyssey 45 DS

Yachtcharter Yacht-Tipp - Französische Eleganz – Sun Odyssey 45 DS

Sun Odyssey 45 DS: Französische Eleganz

Yacht-tipp (22.1.08)

Dynamisch und elegant kommt sie daher, diese große Französin. Die Jeanneau Sun Odyssey 45 DS reiht sich nahtlos in die Reihe eleganter Decksalonyachten der französischen Werft ein und ist ein wahrer Blickfang auf dem Wasser. Unter Deck ist es komfortabel. Drei Doppelkabinen plus einem Salonplatz bieten viel Platz auch für größere Crews. weiterlesen

Reviews

No record found.