Kanaren Yachtcharter - Teneriffa: Playa de las Teresitas

Exotische Schönheiten: Gran Canaria, Gomera, Teneriffa

Zugegeben, es gibt keine Korallenriffe. Aber die Musik und das Lebensgefühl der Kanaren sind eher karibisch als festland-spanisch. Seit Christoph Columbus von hier zum amerikanischen Kontinent startete, haben sich vielfältige Verbindungen nach Südamerika entwickelt.

Kanaren Yachtcharter - Teneriffa: Playa de las Teresitas

Kanaren Yachtcharter: Teneriffa – Playa de las Teresitas

Die günstigen Flugpreise erlauben auch mal einen einwöchigen Ausstieg aus dem nordeuropäischen Winter-Schmuddelwetter. Denn vor allem im Winter sind die Inseln mit ihren eindrucksvollen Landschaften und den gleichmäßig milden Temperaturen ein Traumrevier. Die Luft- und Wassertemperaturen liegen hier nur sehr selten unter 20 Grad. Da der Wind auf den Kanaren meist sehr ordentlich bläst, sind die vergleichsweise großen Entfernungen zwischen den Inseln gut zu schaffen. Allerdings verlangen sie der Crew auch ein wenig Seefestigkeit ab.

kanaren Bootscharter - Delfine: Zwischen Gomera und Teneriffa kreuzen sie häufig den Kurs

Kanaren Bootscharter: Delfine – Zwischen Gomera und Teneriffa kreuzen sie häufig den Kurs

Als Ausgangs- und Endhafen für einen einwöchigen Törn bietet sich Las Palmas auf Gran Canaria an. Die erste, kurze Etappe führt an der Küste entlang bis Puerto de Mogan, einem der schönsten Hafenorte der Insel. Von hier lässt sich in einem Segeltag Teneriffa erreichen. Wer Lust auf einen Landgang hat, kann den Pico del Teide erklimmen, mit 3718 Metern der höchste Berg Spaniens. Weiter geht es nach Gomera mit dem in diesen Breiten einzigartigen Regenwald. San Sebastian, der Haupthafen der Insel, hat ein besonderes Flair. Kleinstädtisch aber auch sehr weltoffen, ein wenig touristisch, aber überwiegend kanarisch-spanisch. Außerdem sind hier die sehr schönen, sauberen Duschen nicht zu verachten und die Cocktails im “Kuba” lassen die Segeltage gemütlich ausklingen.
Wer gut in der Zeit liegt, kann noch einen Abstecher nach El Hierro machen. Die Insel am südwestlichen Rand des Archipels gilt als Geheimtipp unter den Kanaren. Touristisch noch wenig erschlossen, ist sie ein Paradies für Naturliebhaber. Die Landschaft ist außergewöhnlich vielfältig und zieht die Besucher stets aufs Neue in ihren Bann. Der nächste Seeschlag führt dann wieder zurück nach Teneriffa. Auf diesem Abschnitt sollte man nach Walen und Delfinen Ausschau halten – sie kreuzen häufig diesen Kurs. Über Teneriffas Süden geht es dann wieder zurück nach Gran Canaria.

  • Teilen :

Die Corona Leitplanken

Es wurden Verhaltensregeln für den bestmöglichen Schutz aller Beteiligten vor dem Corona Virus entwickelt. Diese hat der Deutsche Olympische Sportbund unter dem Begriff “Leitplanken” veröffent...

13.08.2020
0

Wo ist das Bootfahren und Segeln in Deutschland derzeit möglich?

Das Nutzen eines Sportbootes ist in vielen Gebieten und Bundesländern schon wieder möglich. Hier der Überblick über die aktuelle Lage nach Bundesland (alphabetisch): Baden Württemberg Segeln ...

04.08.2020
0

eSailing - endlich wieder segeln

Auch wenn das wirkliche Segeln größtenteils (mit Einschränkungen) schon wieder möglich ist, wird der kommende Sommer sicherlich anders sein, als in den vergangenen Jahren. Allgemeine Reisebeschrä...

04.08.2020
0