Spanien

Yachtcharter in Spanien bedeutet 1.700 km Mittelmeerküste mit eindrucksvollen Landschaften, schroffen Gebirgen und Steilküsten, sowie wunderschöne Sandbuchten und Olivenhainen. Ob Ihr eine geschützte Ankerbucht, ein lauschiges Fischerörtchen oder eine moderne Marina bevorzugt hier werdet Ihr fündig. Überall ist die Infrastruktur gut ausgebaut und das Wetter lädt ganzjährig zum Segeln, Baden und Genießen ein. Technisch ist das Revier als einfach einzustufen und auch die Windverhältnisse sind zumeist ausgeglichen.

Standardisierte Yacht mit guter Wasserlage – Harmony 42

YACHT-TIPP (12.12.07)


Harmony 42: Yacht vom Fließband


Die Werft Groupe Poncin aus dem französischen La Rochelle setzt bei seiner Harmony-Reihe ganz auf Standardisierung seiner Modelle, um Herstellungszeit und Kosten zu optimieren. Werftchef Olivier Poncin strebt ein jährliches Output von über 1.000 Yachten an. Kann die Harmony 42, ebenfalls standardisiert gefertigt, auch qualitätsmäßig überzeugen?


Die Harmony 42 verfügt über selbstausrichtende Lager des Ruderschafts. Diese sorgen u.a. dafür, dass sich das Steuerrad auch bei hoher Krängung einfach drehen lässt. Einhand segeln ist jedoch nur eingeschränkt möglich, da die Hebelklemme für Groß- und Vorsegelschot nicht von der Skipperposition bedienbar sind. Überhaupt könnten die Abklemmmöglichkeiten verbessert werden. Auch das Reffen verläuft oft wenig harmonisch... Die Segeleigenschaften bei schlechtem Wetter und hohem Wellengang werden von Testern dagegen gelobt. Die Harmony 42 ist mit einer Zweisalingsrigg des französischen Herstellers Soromap ausgestattet. Diese hat keine Backstagen. Die Standardisierung bei der Herstellung der Harmony-Reihe hat zur Folge, dass sich auf der 42er die gleichen Rüsteisen befinden wie auf der Harmony 52. Sie sind außen an der Bordwand montiert und fallen natürlich weit größer aus, als optisch ansprechend und praktikabel wäre. Der Rumpf der Harmony ist per „Vakuuminjektion“ gefertigt, ein Verfahren, das immer beliebter wird. Es garantiert einen Rumpf, der sowohl leicht als auch steif ist.

Drei Kabinen und zwei Nasszellen unter Deck
Unter Deck kann man für den Preis keinen Luxus erwarten. Entsprechend schlicht fallen Holzverkleidung und Sitzmöbel aus. Geräumig mag der Salon sein, doch Holz und Polster sind nicht vom edelsten... Bei Bedarf kann die Harmony von sechs auf acht Schlafplätze erweitert werden; hierzu wird der Salontisch abgesenkt. Drei Kabinen sind standardmäßig vorhanden, ebenso wie zwei Nasszellen. Die Stehhöhen sind etwas niedrig vor der Pantry, sonst akzeptabel. Der Kühlschrank bietet viel Stauraum. Die Pantry ist zwar groß, liegt aber leider zu nah am Bug. Dies macht sich bei schlechten Bedingungen und einem stampfenden Boot unschön bemerkbar. Bei aller Standardisierung und dem optisch schlichten Interieur ist die Verarbeitung sehr gut. Der Teakboden knackt nicht und die Einrichtungsgegenstände machen einen soliden, durchdachten und praktikabel gefertigten Eindruck. Nasszellen und Kabinen sind gut durchlüftet. Die Harmony 42 ist ein schneller Fahrtensegler, der dank der standardisierten Herstellung mit seinem Preis-Leistungs-Verhältnis besticht. Einige Details bei der Aufteilung an Deck sind wenig praktikabel und behindern ein reibungsfreies Segeln insbesondere bei kleinen Crews. Generell sind die Segeleigenschaften gut, die 42er liegt sicher und stabil im Wasser, auch unter schlechteren Bedingungen.

Beliebte Beiträge

Bald im Charter: Die Oceanis 54 - ab...

Es ist schon spannend, wie die unterschiedlichen Werften auch unterschiedlich mit dem Thema Wirtschaftskrise umgehen. Gerade hat die Bavaria Yachtbau ihre 55 präsentiert, ein neues Flaggschiff, das mehr Klasse, Raffinesse und mehr moderne Akzente verspricht und dabei im Verhältnis nicht teurer sein will. Und dann kommt da die Oceanis 54 von Bénéteau, die zeigt, wie man ein edles Segelboot geschickt abspecken kann, sodass es plötzlich «nur» noch die Hälfte kostet. Was immerhin auch noch 250.000 Euro vor Steuern sind. Trotzdem macht dieses Boot Laune, die Koffer zu packen und einfach ein halbes Jahr segeln zu gehen.

newsClock
26.05.2009
newsComment
0

Yachtcharter Yacht-Tipp - Sneak Peek...

Die Bavaria 55 bricht mit alten Traditionen. Sie ist ein neuer Meilenstein in der Entwicklung der Bavaria Yachtbau. Mehr Klasse, mehr Raffinesse, mehr moderne Akzente und dafür weniger Effekte kündigen die Segelexperten an. Die Entwürfe für das Boot stammen von Farr Yacht Design, die Linienführung wurde in Zusammenarbeit mit BMW Group DesignworksUSA, eine Tochterfirma der BMW Group, erarbeitet. All das, um in Design, Ausführung und Leistungsfähigkeit neue Maßstäbe setzen zu können. Yachtcharterfinder sprach mit Mike Reuer, Head of Sales bei Bavaria Yachtbau, über das neue Flaggschiff der Werft.

newsClock
10.04.2009
newsComment
0

Yachtcharter Yacht-Tipp - Bavaria 40...

Die neue Zwölfmeteryacht der bayerischen Werft Bavaria kann man rundum als solide bezeichnen. Spektakuläres Design oder außergewöhnliche Features sucht man vergeblich. Aber für den wieder einmal unschlagbaren Preis bekommt man eine Yacht mit viel Geschwindigkeitspotenzial, guter Verarbeitung und ausreichend Platz unter Deck. Mit der 40cruiser ersetzt Bavaria nach drei Jahren die 39cruiser. Es hat sich einiges verändert…

newsClock
08.05.2008
newsComment
0