Seychellen Charterboot - Anse Lazio: Die geschützte Bucht auf Praslin ist wie ein Swimming-Pool

7 Tage durch die Inneren Seychellen

Das Revier erscheint auf den ersten Blick nicht groß. Keine Insel ist weiter als 30 SM von der anderen entfernt, die meisten sogar nur einen Bruchteil davon. Doch wer nicht nur den ganzen Tag segeln will, sondern auch die Inseln besuchen will, wer sich Zeit zum Schwimmen, Faulenzen und Schnorcheln nehmen will, der ist in den Seychellen gut aufgehoben. Ein Vorschlag für einen einwöchigen Törn.

Seychellen Charterboot - Anse Lazio: Die geschützte Bucht auf Praslin ist wie ein Swimming-Pool

Seychellen Charter: Anse Lazio – Die geschützte Bucht auf Praslin ist wie ein Swimming-Pool

1. Tag: Mahe – Mahe 10-15 SM
Check-in und Einweisung. Danach ist noch Zeit für eine kurze Etappe entlang der Küste von Mahe. Je nach Windrichtung kann man z.B. in La Mouche, Port Launay oder in der Anse Beauvallon ankern.
2. Tag: Mahe – Praslin 25 SM
Bei dieser Überfahrt lässt man die Inseln Cousin und Cousine an Steuerbord und steuert den Westzipfel von Praslin an. Auf der Höhe der Pointe des Chevaliers öffnet sich die Bucht von Lazio mit ihrem palmengesäumten Strand. Hier lässt man den Anker fallen und geht auf Schnorcheltour. Das Wasser ist türkis, ruhig und warm wie ein großer Swimmingpool. Da fällt es schwer, sich für einen Landausflug zu motivieren. Doch es lohnt: Unbedingt sehenswert ist das Vallee de Mai, das von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt wurde. In diesem prähistorischen Wald wächst die berühmte Coco de Mer, die für die Seychellen zu einer Symbolfrucht geworden ist. (Diesen Ausflug kann man aber notfalls auch auf den vierten Tag verschieben.)
3. Tag: Praslin – Cousin & Cousine – Curieuse 15 SM
Diesmal besucht man die kleinen Inselchen, die man tags zuvor links liegen gelassen hat: Cousin und Cousine. Sie sind ein Paradies für Seevögel, die hier massenhaft nisten. Danach gent`s weiter nach Curieuse, der Insel direkt gegenüber der Bucht von Lazio, wo man z.B. in der Anse St-Jose ankern kann. Mit etwas Glück begegnet man hier Riesenlandschildkröten, die in einer stolzen Population von 200 Tieren auf der Insel lebt. Die Insel steht unter Naturschutz, für Ausflüge über die Insel muss man einen Führer nehmen. Dabei erfährt man interessante Dinge über die Natur der Seychellen, während man auf schönenen Pfaden durch Mangroven, Zimt und Takamakabäume wandert.

Seychellen Yachtcharter - Das Schnorcheln gehört in den Seychellen zu den Highlights eines Törns

Seychellen Yachtcharter: Buntes Treiben unter Wasser – Das Schnorcheln gehört zu den Highlights eines Seychellen-Törns

4. Tag: Curieuse – St. Pierre – Praslin 5 SM
Die heutige Etappe ist kurz. Auf dem Weg zum gegenüberliegenden Praslin kommt man an St-Pierre vorbei, einem entzückenden kleinen Inselchen aus bizarr geformten Granitfelsen und dichter Vegetation. Das Tagesziel ist in der Anse Volbert auf Praslin erreicht. Die große Bucht wartet mit einem schönen Sandstrand auf, an dem man locker den restlichen Tag verbringen kann.
5. Tag: Praslin – Cocos & Felicite – Grande Soeur 10 SM
Auf dem Weg nach Grande Soeur kommt man an den kleinen Inseln Cocos und Felicite vorbei, die aussehen, als würden sie auf der Wasseroberfläche schweben. Im Süden von Grande Soeur lässt man den Anker für die Nacht fallen. Hier gibt es einige gute Schnorchelplätze, mit etwas Glück sieht man auch Rochen.
6. Tag: Grande Soeur – La Digue 8 SM
La Digue ist durch die Bacardi-Werbung bekannt geworden: Palmen, schneeweißer Sand und die bizarrsten Granitfelsen der ganzen Inselgruppe. Im Inselinneren gibt es neben Kokosnuss- und Vanilleplantagen auch noch gut erhaltene Kolonialhäuser. Ankerplätze gibt es mehrere, jeder mit seinem eigenen palmengesäumten Sandstrand.
7. Tag: La Digue – Ste. Anne – Cerf 25 SM
Nach einem längeren Schlag zurück in Richtung Mahe kommt man durch den geschützten Meerespark von Ste-Anne zur Insel Cerf. Der Meerespark umfasst eine Inselgruppe mit einem besonderen Reichtum an Tieren und Pflanzen. Wer bis jetzt noch nicht genügend geschnorchelt ist, sollte die Gelegenheit unbedingt noch einmal nutzen. Bunte Korallenriffs laden vor einem hellen Sandstrand und dichter grüner Vegetation zur Erkundung ein.
8. Tag: Cerf – Mahe 3 SM
Nur ein winzige Distanz trennt die Insel Cerf von der Ausgangsbasis auf Mahe.

  • Teilen :

Die Corona Leitplanken

Es wurden Verhaltensregeln für den bestmöglichen Schutz aller Beteiligten vor dem Corona Virus entwickelt. Diese hat der Deutsche Olympische Sportbund unter dem Begriff “Leitplanken” veröffent...

13.08.2020
0

Wo ist das Bootfahren und Segeln in Deutschland derzeit möglich?

Das Nutzen eines Sportbootes ist in vielen Gebieten und Bundesländern schon wieder möglich. Hier der Überblick über die aktuelle Lage nach Bundesland (alphabetisch): Baden Württemberg Segeln ...

04.08.2020
0

eSailing - endlich wieder segeln

Auch wenn das wirkliche Segeln größtenteils (mit Einschränkungen) schon wieder möglich ist, wird der kommende Sommer sicherlich anders sein, als in den vergangenen Jahren. Allgemeine Reisebeschrä...

04.08.2020
0