Seychellen Charter - Es ist die Natur, die den Reichtum der Inseln ausmacht

Wie eine Mondsichel vom Äquator bis Madagaskar

Stellt euch Atolle in türkisfarbenen Lagunen vor, schneeweiße Strände, von Palmen umsäumt und vom Riff geschützt, während der kobaltblaue Ozean in der Ferne schwindelerregende Abgründe verdeckt. Stellt euch dichte, duftende Vegetation vor, wo zwischen Granitwänden riesenhafte Farne wachsen und sattgrüne, mit Orchideen durchsetzte Täler, Zimtplantagen, große Bäume, die in der Meeresbrise schwanken, seltene Pflanzen, köstliche Früchte. Es ist die Natur, die den Reichtum der Seychellen ausmacht. Ihr wärt nicht die ersten, die ins Grübeln kommen, ob sie nicht aus der Zivilisation genau an diesen Ort hier fliehen sollten…

Seychellen Charter - Es ist die Natur, die den Reichtum der Inseln ausmacht

Seychellen Charter: Es ist die Natur, die den Reichtum der Inseln ausmacht

Für manche Menschen sind die Seychellen das Paradies schlechthin: 115 Inseln ziehen sich wie eine Mondsichel vom Äquator mitten durch den Indischen Ozean bis zur Nordspitze Madagaskars. Die wenigsten sind touristisch erschlossen. Stattdessen wurde fast die Hälfte des 1,3 Millionen Quadratkilometer großen Archipels zu Nationalparks erklärt. Nur 32 der 115 Inseln sind Gebirgsinseln, der überwiegende Rest der Seychellen sind Koralleninseln, die auf einer Meeresfläche von über 400.000 Quadratkilometern verteilt liegen und nahezu unbewohnt sind, wohl vor allem deshalb, weil es kaum Trinkwasser gibt.
Es wird vermutet, dass die Inseln von arabischen Händlern entdeckt wurden. Die ersten protokollierten Entdecker waren die Portugiesen, welche die Inseln erstmals 1505 erwähnten. Obwohl sie der westlichen Welt bekannt waren, wurden die Seychellen erst 150 Jahre nach ihrer Entdeckung besiedelt, und zwar von Franzosen. Heute sind die Seychellen ein unabhängiger Staat.

Seychellen Yachtcharter - Praslin: Dichte, grüne Vegetation bis an die weißen Sandstrände

Seychellen Yachtcharter: Praslin – Dichte, grüne Vegetation bis an die weißen Sandstrände

Die Bevölkerung, um die 75.000 Einwohner, ist entsprechend bunt. Sie besteht aus Abkömmlingen weißer Kolonialherren aus Frankreich und England, dunkelhäutigen Nachfahren afrikanischer Sklaven oder indischer und chinesischer Händler. Sie würden in ihrer Gesamtheit locker in das Berliner Olympiastadion passen. Die Mehrzahl von ihnen, nämlich an die 95 Prozent, lebt auf der Hauptinsel Mahe. Die Hauptstadt Victoria zählt gerade mal 12.000 Einwohner und ist damit die kleinste Hauptstadt der Welt.
Immer samstags ist Markttag in Victoria: Mangos, Bananen, Ananas und Papaya sowie frische Fische wie Bonito, Tunfisch und Makrelen sorgen dafür, dass sich die Tische biegen. Wichtig für die kreolische Küche sind auch Passionsfrucht, Guave, Litschi und Gewürze wie Zimt, Vanille, Patchouli, Kardamom, Nelken und Muskat, die im , dem Königsgarten in Anse Royale auf der Insel Mahe angebaut werden.

  • Teilen :

Die Corona Leitplanken

Es wurden Verhaltensregeln für den bestmöglichen Schutz aller Beteiligten vor dem Corona Virus entwickelt. Diese hat der Deutsche Olympische Sportbund unter dem Begriff “Leitplanken” veröffent...

13.08.2020
0

Wo ist das Bootfahren und Segeln in Deutschland derzeit möglich?

Das Nutzen eines Sportbootes ist in vielen Gebieten und Bundesländern schon wieder möglich. Hier der Überblick über die aktuelle Lage nach Bundesland (alphabetisch): Baden Württemberg Segeln ...

04.08.2020
0

eSailing - endlich wieder segeln

Auch wenn das wirkliche Segeln größtenteils (mit Einschränkungen) schon wieder möglich ist, wird der kommende Sommer sicherlich anders sein, als in den vergangenen Jahren. Allgemeine Reisebeschrä...

04.08.2020
0