Yachtcharter in Corona-Zeiten

Seit nunmehr 20 Jahren versuchen wir, Euch jedes Jahr die schönste Zeit des Jahres zu ermöglichen. Denn für viele von uns gibt es nicht entspannendes, als Abends mit einem guten Getränk in einer einsamen Bucht vor Anker zu liegen oder tagsüber sich den Naturgewalten zu stellen.

Eine Situation wie aktuell haben wir in den 20 Jahren noch nicht erlebt, die Reisebranche (und damit auch die Charterbranche) ist von der Corona-Krise mit am Stärksten betroffen. Die Saison über Ostern ist bereits bereits abgesagt, auch hinsichtlich der Reisen im Mai und Anfang Juni gibt es eine grosse Unsicherheit. Für den April haben wir bereits alle Buchungen unserer Kunden verschoben und werden dies auch weiterhin machen, sofern es die Situation erfordert.

Trotzdem gibt es natürlich eine grosse Unsicherheit auch für Buchungen später im Jahr und die Fragen unserer Kunden, was denn passiert, wenn die Krise länger anhält. Zur gleichen Zeit brauchen die Vercharterer aber auch eine gewisse Sicherheit für den Rest der Saison, damit die Krise nicht existenzbedrohend wird. Aus diesem Grunde gewähren viele Vercharterer aktuell erhebliche Rabatte auch für die Hauptsaison

Zusätzlich haben wir - zuerst einmal bis Ende März - unsere Buchungsbedingungen angepasst, damit unsere Kunden weiterhin abgesichert sind. Eure Anzahlung für aktuelle Buchungen haben wir (je nach Vercharterer) auf 10 - 25% des Charterpreises reduziert. Sollte es zu Eurem Reisezeitraum noch eine Reisewarnung geben, kann die Buchung kostenlos umgebucht werden - der Aufpreis bei einem höheren Saisonpreis müsste natürlich gezahlt werden - bei einem Großteil der Vercharterer gibt es anstelle einer Umbuchung oder eines Gutscheins sogar die Anzahlung zurück.

Lasst uns gemeinsam probieren, die Saison noch so weit wie möglich zu retten und zu geniessen.

Bookmark and Share