Südfrankreich Charter: Porquerolles - Türkises Wasser, weiße Strände und blassgrüne PinienhaineSüdfrankreich Charter: Porquerolles - Türkises Wasser, weiße Strände und blassgrüne Pinienhaine

Yachtcharter Südfrankreich: Insel-Tipp

Iles d Hyeres: Grüne Oasen vor der Küste

Gibt es an der Côte d’Azur noch ein ruhiges Plätzchen? Eine einsame Badebucht womöglich? Noch dazu in der Hochsaison? Gibt es! Diese Oase liegt nur 2 SM vor der Küste bei Hyères und besteht aus drei Inseln: Porquerolles, Port-Cros und der Ile du Levante. Zusammen bilden sie das 18 SM lange Archipel der Iles d`Hyères oder Iles d`Or, die Goldinseln. Wer in der Nähe chartern möchte, kann dies direkt in Hyères tun.

In der Seekarte hat Porquerolles, die westlichste der drei Inseln, die Form eines Croissants. An der Südküste stürzen Felsen dramatisch steil in die offene See, während sich an der Nordküste Buchten und Strände aneinanderreihen. Es gibt nur einen einzigen Hafen - und der ist entsprechend gut besucht. In der Hochsaison sollte man sich auf jeden Fall über Funk vorher anmelden oder spätestens am frühen Nachmittag da sein.
Wer keinen Platz mehr bekommt, muss aber nicht wieder zurück zum Festland. Es gibt eine Reihe seichter Anker-Buchten in der näheren Umgebung. Die hat man zwar selten für sich alleine, aber das tut dem Idyll keinen Abbruch: türkisfarbenes, klares Wasser, feine Sandstrände und blassgrüne Pinienhaine. Und dieser die Sinne beflügelnde Geruch nach Eukalyptus, Thymian, Myrthe und Pinien... Hier lässt es sich aushalten.
Poquerolles ist eine Insel voller üppig grüner Vegetation, sieben Kilometer lang und drei breit. Mit fünf Ankerbuchten und einem Hafen, mit zehn Forts und drei Weingütern, mit 550 Einwohnern und rund 10.000 Besuchern an Hochsommertagen. Die Menschenmassen, die tagsüber die Insel bevölkern, verschwinden aber spätestens mit der letzten Fähre wieder. Am Abend gehört die Inseln dann ganz den Einheimischen - und den glücklichen Besitzern einer eigenen (Charter)Yacht.

Südfrankreich Yachtcharter: Port-Gros - Szenario wie es romantischer kaum sein könnteSüdfrankreich Yachtcharter: Port-Gros - Szenario wie es romantischer kaum sein könnte

Die Nachbarinsel Port-Gros ist nur einen Steinwurf entfernt. Wem der direkte Weg doch zu kurz ist, segelt um Poquerolles wilde Südküste und erreicht nach knapp zehn Meilen den kleinen Hafen von Port-Gros. Beim Einbiegen in die Bucht eröffnet sich ein märchenhafter Blick: Eine Handvoll ockerfarbener Häuser, eine Lehmstraße, gesäumt von hohen Palmen, davor eine Handvoll Holzstege für kleine Boote - all das eingerahmt von dichtbewaldeten Hängen und tropischen Pflanzen. Ein Szenario, wie es romantischer kaum sein könnte. Auch hier gilt es Glück zu haben, denn die 26 Ankerbojen und 75 Plätze an den beiden Stegen sind schnell belegt.
Port-Gros erkundet man zu Fuß. Anders geht es auch gar nicht, denn es gibt weder Autos (das gesamte Archipel ist autofrei!) noch Fahrräder. Nicht nur die Insel, sondern das gesamte Archipel steht unter Naturschutz. Durch dichtes Grün ziehen sich rund 40 Kilometer Wanderwege, die wie zur Belohnung an menschenleere Strände führen. Wer dann noch Energie hat, kann die Unterwasserwelt erkunden. Weil auch die Gewässer rund um die Insel unter Naturschutz stehen, gibt es jede Menge Fische zu sehen, die putzmunter zwischen den Seegraswiesen schwimmen.
Die dritte Insel, Ile du Levante, ist für Bootsbesitzer leider weniger einladend. Das hat vornehmlich mit den begrenzten Anlegemöglichkeiten zu tun: Die einzige Pier in Port de l`Ayguade ist für Fähren reserviert und zum Ankern fehlt der Platz. Deshalb ankern Yachten in der Passage zwischen Port-Cros und der Ile du Levant. Doch dort steht fast immer Schwell.
Wen das nicht abschreckt, kann auf Erkundungstour gehen, z.B. das Dörfchen Heliopolis erklimmen, das inmitten grüner Vegetation idyllisch an einem Berghang liegt. Oder einen der Sandstrände besuchen, die zu den einsamsten der Cote d`Azur zählen dürften. Wer das nackt tun will, befindet sich in guter Gesellschaft: Die acht Kilometer breite und nur gut einen Kilometer lange grüne Insel hat viele FKK-Anhänger.


Bookmark and Share

Beliebte Beiträge