Kabinen von:
bis:

Kroatien

Kroatien beeindruckt! Fast 1.200 Inseln, insgesamt knapp 6.000 km Küstenlinie, eine hohe Dichte an kleinen und großen Häfen und Marinas, glasklares Wasser und eine abwechslungsreiche Landschaft. Was will man mehr von einem Revier? Wind natürlich und davon hat die Adria einiges zu bieten: Maestral, Burin, Bora, Jugo und Newera. Die einzelnen Winde kann man je nach Region und Tageszeit erleben, wobei man dem Unwetter Sturm Newara hoffentlich nicht begegnen wird bei seiner Yachtcharter.

SEGELREVIERE IN Frankreich

Frankreich bietet höchst unterschiedliche Yachtcharter Reviere - von der mondänen Atmosphäre an der Côte d'Azur, über die wilde und rebellische Schönheit Korsikas mit ihren imposanten Steilküsten und ihren 1.200 km urwüchsiger Küstenlinie bis hin zur Bretagne mit ihrem tosenden Atlantik Charakter, bei dem die einen Segler in Verzückung geraten und die anderen vor Ehrfurcht erblassen. Der Süden der Bretagne eignet sich zum Einstieg für Skipper mit mittelgroßer Erfahrung.

7 Yachtensind im Revier verfügbar

Details von Frankreich

Informationen zum Revier

Bootscharter Frankreich: Die Calanque d`en Vau

Wild, ursprünglich und fast unzugänglich

Bootscharter Frankreich: Die Calanque d`en Vau

Auf den 15 Seemeilen zwischen Marseille und Cassis liegt einer der spektakulärsten Abschnitte der französischen Küste: die Calanques, Frankreichs schönste Fjorde. Von Land höchstens zu Fuß, größtenteils gar nicht zugänglich, bleibt ihre Erkundung den Besitzern einer Yacht vorbehalten. Von Marseille kommend, verliert sich die Großstadt-Atmosphäre sehr schnell. Pointe Rouge ist der letzte echte Hafen vor den steilen Fjorden, die jetzt bis Cassis folgen werden. Auf der Höhe der Ile de Jarre kommt der Bec Sormiou in Sicht. Der massive, strahlend weiße Felsen bildet den Eingang der ersten großen Calanque. Erst im letzten Moment sieht man die schmale Einfahrt.

Verwandte Berichte:

Yachtcharter SüdfrankreichMarseille: Mitten im Leben am Vieux PortSüdfrankreich CharterIles d Hyeres: Grüne Oasen vor der Küste
Mehr
Yachtcharter Frankreich: Brocciu - Traditioneller Frischkäse aus Schafs- oder Ziegenmilch

Coppa, Brocciu und Bouillabaisse

YACHTCHARTER FRANKREICH: REGIONALE KÜCHE

Die Korsen haben im Lauf ihrer Geschichte mehr Entbehrungen als Zeiten des Genusses und des Überflusses kennengelernt. Der jahrhundertelange Rückzug in die Berge hat auch ihre Essgewohnheiten nicht unberührt gelassen. Einfache, rustikale und würzige Gerichte aus den Landprodukten zubereitet, bestimmen das kulinarische Angebot, das im Wesentlichen mit Olivenöl, Speck und Schmalz zubereitet wird.
Die Korsen haben keine hochfeine dafür jedoch üppige Gastronomiekultur entwickelt. Hausgemachte Delikatesen stellen Besonderheiten der Insel dar. Reizvoller ist es, die Gaststätten in den Dörfern, oftmals in einer "Ferme-Auberge" oder "Moulin", zu finden und aufzusuchen, die ausschließlich mehrgängige traditionelle Küche auftafeln.

Mehr
Yachtcharter Korsika: Südostküste Korsikas - Inseln und romantische Ankerbuchten

Wilde, paradiesische Buchten

Yachtcharter Korsika: Inseln und romantische Ankerbuchten im Südosten

Korsika ist anders. Keine rosarote Happy-Ferieninsel, sondern eigensinnig, wild und rebellisch. Gerade das macht die ungeheure Faszination aus, die Korsika-Fans immer wieder kommen lässt. Fast 1200 km urwüchsige Küstenlandschaften mit Steilküsten, Buchten und Stränden. Dahinter ein zerklüftetes Gebirge, dessen Gipfel bis auf 2500 Meter ansteigen. Die Küste lässt sich grob in vier Abschnitte unterteilen: Die windreiche Straße von Bonifacio, der Südosten mit seinen langen Sandstränden, der raue Norden sowie die landschaftlich reizvolle, wilde Westküste. Wir stellen sie nacheinander vor.

Verwandte Berichte:

Korsika Yacht CharterKarge Küsten und raue WindeKorsika BootscharterBonifacio muss man gesehen haben
Mehr
Yachtcharter Südfrankreich: Die Cote d Azur ist Treffpunkt des Jet-Sets

Segeln wie Gott in Frankreich

Yachtcharter Südfrankreich: Die Côte d’Azur ist Treffpunkt des Jet-Sets

Ihr Ruf ist legendär: Die Côte d’Azur mit den Städten Monaco, Nizza, Antibes, Cannes und St. Tropez ist sommerlicher Treffpunkt des europäischen Jet-Sets: Film- und Popstars, Mannequins und Industriemagnaten kommen an diese Gestade für ein ausgelassenes Entspannen in der Sonne. Ruhe und Abgeschiedenheit sucht man an dieser Küste vergebens. Wem jedoch Action und Trubel nur allzu willkommen sind, der findet hier sein Traumrevier: Schroffe Felsnasen und goldene Sandstrände, Palmen und azurblaues Wasser. Dahinter glitzern die Fassaden des Reichtums in der Sonne.

Verwandte Berichte:

Südfrankreich YachtcharterSchmuckstückchen vor den Toren Cannes: Iles de LerinsSüdfrankreich CharterIles d Hyeres: Grüne Oasen vor der Küste
Mehr
Charter Bretagne - Wild im Norden, zahm im Süden

Bretagne: Wild im Norden, zahm im Süden

Yachtcharter Bretagne: Revier-Info

Die Bretagne als Segelrevier kennen die meisten Charterskipper nur vom Hörensagen. Da schießen gleich Bilder in den Kopf von meerumtosten Leuchttürmen, peitschendem Sturm, gewaltigen Brechern an bedrohlichen Klippen und reißendem Strom. Auch wenn das Segeln an der bretonischen Küste natürlich etwas anderes ist, als im Mittelmeer – diese Szenarien gelten höchstens für die Nord- und Westküste der Bretagne, und auch nur bei wirklich schlechtem Wetter. Der Süden der Bretagne, zwischen Bénodet im Westen und Vannes im Osten, ist dagegen erstaunlich freundlich.

Verwandte Berichte:

Bretagne YachtcharterNichts für Meilenfresser, aber für Entdecker und GenießerBretagne CharterBelle Ile: Perle der Südbretagne
Mehr