Bretagne Charter: Niedrigwasser an der südbretonischen Küste

Was muss man zu Strom und Tidenhub wissen?

In vielen Segelrevieren kann man Strom und Tidenhub vernachlässigen. Nicht so an der Südküste der Bretagne: Hier ist der Strom allgegenwärtig.

Bretagne Charter: Niedrigwasser an der südbretonischen Küste

Bretagne Charter: Niedrigwasser an der südbretonischen Küste

In der offenen See vor der Küste fließt er nur mit maximal 2,4 Knoten. Das kann einem zwar zu schaffen machen, wenn man gegenan will, doch mehr Beachtung muss man dem nicht schenken. Genau nachrechnen müssen Wassersportler allerdings beim Eingang in die Bucht von Quiberon, im Golfe du Morbihan (wo er stellenweise bis zu 9 Knoten betragen kann!) und für die Flussfahrten. Hier sollte man speziell darauf achten, dass man mit dem Strom oder bei Stauwasser segelt.

Charter Bretagne: Manchmal fallen bei Ebbe ganze Häfen trocken

Charter Bretagne: Manchmal fallen bei Ebbe ganze Häfen trocken

Der Tidenhub beträgt maximal fünf Meter. Wenn Gewässer befahren werden sollen, die bei Niedrigwasser zu flach werden, hilft die Zwölftel-Regel. Die Faustformel für die Berechnung der Wasserstandshöhen im Verlauf einer Gezeit: Der Tidenhub wird durch zwölf geteilt. In der ersten und sechsten Stunde nach Hochwasser fällt das Wasser um jeweils 1/12. In der zweiten und fünften Stunde sind es 2/12 und in der dritten und vierten Stunde 3/12. Analog dazu verhält sich das Wasser in den sechs Stunden nach Niedrigwasser. Beispiel: Wenn der Tidenhub vier Meter beträgt, senkt sich der Wasserstand in der ersten Stunde um 33 cm, und in der zweiten Stunde um 66 cm. Am Ende der zweiten Stunde hat sich die Wassertiefe also um 99 cm reduziert.

  • Teilen :

Die Corona Leitplanken

Es wurden Verhaltensregeln für den bestmöglichen Schutz aller Beteiligten vor dem Corona Virus entwickelt. Diese hat der Deutsche Olympische Sportbund unter dem Begriff “Leitplanken” veröffent...

13.08.2020
0

Wo ist das Bootfahren und Segeln in Deutschland derzeit möglich?

Das Nutzen eines Sportbootes ist in vielen Gebieten und Bundesländern schon wieder möglich. Hier der Überblick über die aktuelle Lage nach Bundesland (alphabetisch): Baden Württemberg Segeln ...

04.08.2020
0

eSailing - endlich wieder segeln

Auch wenn das wirkliche Segeln größtenteils (mit Einschränkungen) schon wieder möglich ist, wird der kommende Sommer sicherlich anders sein, als in den vergangenen Jahren. Allgemeine Reisebeschrä...

04.08.2020
0