Ionisches Meer Charter - Lefkas - Die "Weiße Insel" ist nach ihrer hellen Steilküste im Westen benannt

Auf den Spuren von Odysseus und Penelope

Auch wenn es noch so ungemütlich scheint: Auf den zwei Rümpfen des Katamarans „Quo Vadis“ sind Seegang und Windstärke zwei bis vier im Ionischen Meer genau das Richtige. Meist bläst hier ein gleichmäßiger Nordwestwind, ideal für unsere Route.

Ionisches Meer Charter - Lefkas - Die "Weiße Insel" ist nach ihrer hellen Steilküste im Westen benannt

Ionisches Meer Charter: "Weiße Insel" Lefkas mit heller Steilküste

Im Kielwasser der Götter wollen wir von Preveza – südlich von Korfu – bis in die Nähe von Athen segeln und vertrauen dabei ganz auf die Künste von Dietmar, unserem Skipper aus München, der schon die ganze Erde umsegelt hat. Segeln auf einem Katamaran bietet sich für Anfänger an, denen die Schräglage auf herkömmlichen Segelyachten nicht so ganz geheuer ist, und für Menschen, die für etwas mehr Platz dankbar sind.
Die 300-Seemeilen-Reise führt über Lefkas durch das Ionische Meer, wo wir tatsächlich noch Delphine in freier Wildbahn beobachten können. In Sivota ankern wir einfach in der Mitte des Hafens. Überhaupt: Weil der Katamaran nur einen Tiefgang von etwas über einem Meter hat, gehen wir auch in Buchten vor Anker, die für andere Yachten zu flach sind.
Nordwest-Wind, Stärke drei vor Ithaka, leider aus der falschen Richtung – wie damals bei Odysseus. Zum Glück haben wir zwei 18 PS-Dieselmotoren, die uns notfalls auch gegen Wind und Wellen und durch die Flauten schieben. Nächste Station ist der Hafen von Vathy im Süden von Ithaka. Vathy und Stavros wetteifern um die Ehre, der Heimatort von Odysseus zu sein. Hier jedenfalls soll der Sagenheld endlich an Land gegangen sein. Auch wir gehen hier vor Anker, sparen uns so die Liegeplatzgebühren und auch den nächtlichen Lärm aus den Tavernen. Der Tourismus kocht hier im Mai noch auf Sparflamme, aber in der Hochsaison ist das Städtchen fest in der Hand der Segler, die auf den Spuren von Odysseus und Penelope wandeln.

Ionisches Meer Yachtcharter - Antikes Delphi auf gut 500 Höhenmetern

Ionisches Meer Yachtcharter: Antikes Delphi auf gut 500 Höhenmetern

Quer durch den Golf von Korinth steuern wir auf das antike Delphi zu. Der beste Ausgangspunkt für diesen Landausflug ist Galaxidi. Wir machen neben den Fischerbooten fest und wundern uns, dass unser Reiseführer dieses Hafenstädtchen mit keiner Zeile würdigt. Dabei ist ein Bummel durch die Gassen ein reizvolles Erlebnis, und wenn irgendwo das Faible der Griechen für knallige Farben sichtbar wird, dann hier.
Für den Besuch von Delphi haben wir einen ganzen Tag eingeplant; die Fahrt mit dem Linienbus dauert zwei Stunden, bis die 550 Meter Höhenunterschied geschafft sind. Hier kann man gegen Eintrittsgeld die Ausgrabungen des berühmtesten Kultortes der Antike sehen. Auf der letzten Etappe unserer Kreuzfahrt steuern wir auf den Kanal von Korinth zu, um dann in die Ägäis zu schippern. 80 Meter hoch sind die Wände, und der Kanal ist 22 Meter breit, acht Meter tief und 6300 Meter lang.
Unser letztes Ziel ist Epidauros: Mit dem Taxi fahren wir 20 Kilometer ins Land und besichtigen das besterhaltene und bekannteste Amphitheater der Antike. Es hat Platz für 12.000 Zuschauer, und Generationen von Lehrern haben schon versucht, ihre Schüler von der genialen Akustik des Theaters zu überzeugen. Wenn nicht gerade zwölf Schulklassen gleichzeitig lärmen, kann man die Münze tatsächlich noch in der obersten Reihe fallen hören. Ganz nebenbei: Epidauros war auch der bekannteste Kurort der Antike. Im Museum schließlich sind wunderbar erhaltene Teile des Artemis-Tempels ausgestellt, die man neben dem Amphitheater ausgegraben hat.

  • Teilen :

Die Corona Leitplanken

Es wurden Verhaltensregeln für den bestmöglichen Schutz aller Beteiligten vor dem Corona Virus entwickelt. Diese hat der Deutsche Olympische Sportbund unter dem Begriff “Leitplanken” veröffent...

13.08.2020
0

Wo ist das Bootfahren und Segeln in Deutschland derzeit möglich?

Das Nutzen eines Sportbootes ist in vielen Gebieten und Bundesländern schon wieder möglich. Hier der Überblick über die aktuelle Lage nach Bundesland (alphabetisch): Baden Württemberg Segeln ...

04.08.2020
0

eSailing - endlich wieder segeln

Auch wenn das wirkliche Segeln größtenteils (mit Einschränkungen) schon wieder möglich ist, wird der kommende Sommer sicherlich anders sein, als in den vergangenen Jahren. Allgemeine Reisebeschrä...

04.08.2020
0