Ionisches Meer Yachtcharter - Berühmte Schiffswracks-Bucht auf Zakynthos

Zakynthos: unbekannte Blume des Ostens

Denkt man an griechische Inseln im Ionischen Meer, so fallen einem vielleicht Korfu, Lefkas oder Ithaka ein. Die wenigsten kommen allerdings auf Zakynthos. Das diese Insel so weitgehend unbekannt ist, ist aus zwei Gründen erstaunlich: erstens ist sie mit einer Länge von 40 km und einer Breite von 20 km die drittgrößte Insel im lonischen Meer. Und zweitens ist sie wunderschön.

Ionisches Meer Yachtcharter - Berühmte Schiffswracks-Bucht auf Zakynthos

Ionisches Meer Yachtcharter: Berühmte Schiffswracks Bucht auf Zakynthos

Schon die Venezianer nannten die Insel “Fiore di Levante” (Blume des Ostens), zu Recht. Das milde Mittelmeerklima und der erhöhte Feuchtigkeitsgrad verhilft Zakynthos zu einer grünen Landschaft. Selbst im Oktober steht alles noch in voller Blüte und Weingärten, Olivenhaine und jede Menge Obstbäume bestimmen das Bild.
Die Landschaft im Norden ist nur schwer vom Land aus zugänglich. Sie ist geprägt von stillen Bergdörfern und steil abfallenden Kalksteinklippen. An der Nord- und Westküste gibt es wenige Strände, dafür aber die berühmten “Blauen Grotten” beim Kap Skinari und das bekannte “Schmuggler Wrack” in der Nähe von Volimes. Der Süden ist die Heimat der selten gewordenen und vom Aussterben bedrohten Seeschildkröte “Caretta Caretta” (unechte Karettschildkröte). Hier bieten die kilometerlangen, feinsandigen und meist sehr breiten Strände ideale Voraussetzungen als Nistplätze.

Charter Ionisches Meer: Die Schmugglerbucht auf Zakynthos

Charter Ionisches Meer: Die Schmugglerbucht auf Zakynthos

Leider findet man in dieser Gegend auch den meisten Tourismus. Gerade in Laganas, Gerakas und Kalamaki teilen sich Touristen und Schildkröten den Strand – wer hierbei den Kürzeren zieht ist unschwer zu erraten. In Keri, dem südlichsten Inselteil findet man überwiegend Kiesstrände vor. Unterhalb des Leuchtturms befinden sich die Kerigrotten – das Tauchparadies der Insel. Taucherbrille und Schnorchel sollte man möglichst immer dabei haben – es lohnt sich auch für Anfänger!
Die Hauptstadt Zakynthos und der größte Hafen der Insel (und guter Ausgangspunkt für Törns im Ionischen Meer) befindet sich in einer Bucht an der Ostküste der Insel. Die wunderschönen venezianischen Bauten wurden bei einem größeren Erdbeben im Jahre 1953 fast vollständig zerstört. Trotzdem ist die Stadt ein Ameisenhaufen. Überall wird umgebaut und aufgebaut. Weiter an der Ostküste entlang finden sich noch viele Buchten und beliebte Badestrände, unter anderem in Tsilivi, Tragaki, Alikanas und Alykes.

  • Teilen :

Die Corona Leitplanken

Es wurden Verhaltensregeln für den bestmöglichen Schutz aller Beteiligten vor dem Corona Virus entwickelt. Diese hat der Deutsche Olympische Sportbund unter dem Begriff “Leitplanken” veröffent...

13.08.2020
0

Wo ist das Bootfahren und Segeln in Deutschland derzeit möglich?

Das Nutzen eines Sportbootes ist in vielen Gebieten und Bundesländern schon wieder möglich. Hier der Überblick über die aktuelle Lage nach Bundesland (alphabetisch): Baden Württemberg Segeln ...

04.08.2020
0

eSailing - endlich wieder segeln

Auch wenn das wirkliche Segeln größtenteils (mit Einschränkungen) schon wieder möglich ist, wird der kommende Sommer sicherlich anders sein, als in den vergangenen Jahren. Allgemeine Reisebeschrä...

04.08.2020
0