ITAL. ADRIA CHARTER: Venedig - auf eigenem Kiel ein einmaliges Erlebnis

Lagunenlandschaften und lange Sandstrände

Wenn Charter-Crews von der Adria sprechen, meinen Sie eigentlich immer Kroatien. Doch gleichsetzen kann man das nicht, denn der größte Teil der Adria gehört schließlich zu Italien. Obwohl – besser gesagt gerade weil – sie von Wassersport-Touristen kaum beachtet wird, ist die italienische Adria ein lohnenswertes Charter-Revier. Die Dichte an Marinas kann sich natürlich nicht mit Kroatien messen, doch auch auf der italienischen Seite gibt es eine ordentliche Infrastruktur. Die Küstenlinie ist ebenfalls ganz anders: im Norden und Westen herrschen sanfte Linien vor, viele Sandstrände und Lagunenlandschaften, die beschauliches Segeln ermöglichen, weit ab vom Touristenrummel.

ITAL. ADRIA CHARTER: Venedig - auf eigenem Kiel ein einmaliges Erlebnis

Ital. Adria Charter: Venedig – auf eigenem Kiel ein einmaliges Erlebnis

Lediglich ganz im Osten ist die Küste felsig, danach geht sie in die Po-Ebene über: von Grado bis unter Rimini bleibt es flach mit feinen Sandstränden, vorwiegend aus Dolomitensand. Zwischen Venedig und Ferrara befindet sich das Podelta, eine natürliche Lagunenlandschaft. Danach wird die Küste wieder felsiger, die Berge rücken näher ans Meer, aber noch gibt es viele Sandstrände. Erst am unteren Ende der Adria, etwa ab Otranto am Stiefelabsatz, wird die Küste wieder felsig.
Die Ausgangshäfen können natürlich allesamt als Sprungbrett ins gegenüberliegende Kroatien genutzt werden. Die Anreise mit dem Auto ist denkbar kurz, und mit einem Schlag ist man mitten in Istrien. Oder natürlich man segelt eine Runde durch die italienische Adria – was viele lohnenswerte Ziele bietet, nicht zuletzt die grandiose Hafenstadt Venedig.
Am nordöstlichsten Zipfel der Adria liegt Triest. Mit seinen knapp 250.000 Einwohnern ist es bereits eine richtige Metropole. Der Hafen ist der wichtigste und größte der Adria, die Altstadt ist sehenswert. Weiter westlich liegt Monfalcone und Grado, ein alteingesessener italienischer Fischerort. Hier beginnt eine über 30 km lange, bogenförmige Reihe von Inseln und Sandbänken zwischen Festland und offenem Meer, die bis Lignano reicht: die Lagunen von Grado und Marano. Diese nördlichsten Lagunen des Mittelmeeres sind seit jeher das Reich der Fischer, die hier ihre typischen „Casoni“ (Hütten mit Strohdach) gebaut haben. Inmitten der Lagune von Marano liegt die Marina Aprilia Maritime, eines der größten nautischen Komplexe Europas.

ITAL. ADRIA BOOTSCHARTER: Die Lagune von Marano ist seit jeher das Reich der Fischer

Ital. Adria Bootscharter: Die Lagune von Marano ist seit jeher das Reich der Fischer

Noch ein Stück westlicher liegt Venedig. Am beeindruckendsten ist es, die romantische Lagunenstadt im Dunkeln anzusteuern. Die Betonnung und Befeuerung ist gut, so dass die Ansteuerung problemlos ist. In Venedig kann man entweder in der Marina St. Georgio (gegenüber dem Markusplatz) oder direkt rechts vom Markusplatz an der Stadtpier festmachen. Schon das Aufwachen mitten in Venedig ist ein Erlebnis. Der Markusplatz ist nur einen Steinwurf entfernt, die Touristen laufen kreuz und quer, die Pizzas sind voller Leben. Man liegt so zentral, dass man die Stadt zu Fuß erkunden kann. Bis zur nächsten Marina, Chioggia, fährt man am besten innen am Lido (die Landzunge zwischen Lagune und Meer) entlang. Chioggia ist eine uralte Stadt, in der einem auf Schritt und Tritt Geschichte und Kultur begegnet.

Kurs Süd kommen nochmals einige größere Lagunen, bevor man Ravenna erreicht, ebenfalls ein großes nautisches Zentrum. Hier beginnen die berühmten italienischen Badestrände der Adria: ein langer Sandstrand nach dem nächsten. Die Orte tragen so berühmte Namen wie Cervia, Cesenatico, Rimini (unbedingt einen Altstadtbummel machen!), Riccione, Cattolica.

  • Teilen :

Die Corona Leitplanken

Es wurden Verhaltensregeln für den bestmöglichen Schutz aller Beteiligten vor dem Corona Virus entwickelt. Diese hat der Deutsche Olympische Sportbund unter dem Begriff “Leitplanken” veröffent...

13.08.2020
0

Wo ist das Bootfahren und Segeln in Deutschland derzeit möglich?

Das Nutzen eines Sportbootes ist in vielen Gebieten und Bundesländern schon wieder möglich. Hier der Überblick über die aktuelle Lage nach Bundesland (alphabetisch): Baden Württemberg Segeln ...

04.08.2020
0

eSailing - endlich wieder segeln

Auch wenn das wirkliche Segeln größtenteils (mit Einschränkungen) schon wieder möglich ist, wird der kommende Sommer sicherlich anders sein, als in den vergangenen Jahren. Allgemeine Reisebeschrä...

04.08.2020
0