Ligurien Charter - Cinque Terre: Fünf malerische Orte zwischen dem Meer und den steilen Klippen

Küstenstreifen der Kontraste

Ligurien, ein schmaler Küstenstreifen, eingezwängt zwischen dem Meer und den Bergen, beschreibt einen Bogen von der französischen Grenze bis in die Toskana. An der Küste, die herrliche Strände zu bieten hat, erheben sich die sanften Hügel oder schroffen Klippen des Ligurischen Apennin aus dem Meer.

Ligurien Charter - Cinque Terre: Fünf malerische Orte zwischen dem Meer und den steilen Klippen

Ligurien Charter: Cinque Terre – Fünf malerische Orte zwischen dem Meer und den steilen Klippen

Eine kontrastreiche Gegend: felsige Küstengebirge und tiefblaues Mittelmeer, weltbekannte Städte und abgeschiedene Dörfer, betriebsame Häfen und ruhige Buchten. Die Hauptstadt der Region Ligurien ist Genua und liegt ungefähr in der Mitte der Region direkt am Golf von Genua. Ligurien ist ein Revier, das keine großen Anforderungen an die Chartercrew stellt. Stets befindet sich in der Nähe ein Schutzhafen. Die Ansteuerungen sind durchgängig befeuert. Es gibt keine nennenswerten Untiefen und auch fast keine vorgelagerten Inseln.
Liguriens Küste wird von einer massiven Bergwelt geschützt. Die Folge: Bereits früh im Jahr sowie lange in den Herbst hinein sind die Temperaturen angenehm mild. Im Mai liegen die Durchschnittswerte bereits bei 21°C, im Oktober noch immer bei 20°C. In den Sommermonaten überwiegen schwache Winde mit nicht mehr als 4 Beaufort. Im Westteil kommen sie aus Südwest oder Süd, im Ostteil aus Nordwest oder West. Nachts und in den frühen Morgenstunden wehen leichte Nordwinde von der Küste.

Ligurien Yachtcharter - Italienische Lebensart: Gemütlicher Plausch an der Kirchenmauer

Ligurien Yachtcharter: Italienische Lebensart – Gemütlicher Plausch an der Kirchenmauer

Durchziehende Tiefdruckgebiete verharren oft länger im Golf von Genua, wobei ihr Druck beständig abnimmt, bevor sie weiterziehen. Ein wenig tückisch kann der Libeccio aus Südwest bis West sein, erreicht er doch häufig 5 bis 8 Beaufort. Er kann ein bis vier Tage anhalten. Der Tramontana, ein kalter Wind aus Nord oder Nordwest, tritt im Herbst und Winter auf und kann leicht Sturmstärke erreichen. Gezeitenströme sind in diesem Revier vernachlässigbar.
Anreise: Die meisten Chartergesellschaften fliegen täglich von deutschen Flughäfen nach Genua. Für Süddeutsche, Westösterreicher und Schweizer empfiehlt sich durchaus eine Anreise per Auto.

  • Teilen :

Die Corona Leitplanken

Es wurden Verhaltensregeln für den bestmöglichen Schutz aller Beteiligten vor dem Corona Virus entwickelt. Diese hat der Deutsche Olympische Sportbund unter dem Begriff “Leitplanken” veröffent...

13.08.2020
0

Wo ist das Bootfahren und Segeln in Deutschland derzeit möglich?

Das Nutzen eines Sportbootes ist in vielen Gebieten und Bundesländern schon wieder möglich. Hier der Überblick über die aktuelle Lage nach Bundesland (alphabetisch): Baden Württemberg Segeln ...

04.08.2020
0

eSailing - endlich wieder segeln

Auch wenn das wirkliche Segeln größtenteils (mit Einschränkungen) schon wieder möglich ist, wird der kommende Sommer sicherlich anders sein, als in den vergangenen Jahren. Allgemeine Reisebeschrä...

04.08.2020
0