Kvarner Bootscharter - Veli Losinj: Malerische Lage zwischen grünen Hügeln

Losinj: Würzige Seeluft und duftende Kräuter

Heiter, blühend und warm – so kann man die 75 Quadratkilometer große Insel Losinj im Südwesten der Kvarner Bucht beschreiben. Hier ist die würzige Seeluft vermischt mit den duftenden Kräutern der Wiesen. Bewachsen mit Palmen, Pinien, Agaven, Oleander, Zitrusbäumen, Salbei und Lavendel: Losinj zählt mit rund 300 wolkenlosen oder wolkenarmen Tagen pro Jahr zu den sonnigsten Plätzen Europas.

Kvarner Bootscharter - Veli Losinj: Malerische Lage zwischen grünen Hügeln

Kvarner Bootscharter: Veli Losinj – Malerische Lage zwischen grünen Hügeln

Von der Nachbarinsel Cres ist sie durch einen schmalen Kanal mit einer befahrbaren Drehbrücke getrennt. Wer ihn passieren will, muss sich an die Brückenöffnungszeiten halten: morgens um 9 und nachmittags um 17 Uhr.
Das pulsierende Herzstück des Archipels ist das Städtchen Mali Losinj. Es liegt in einer geschützten Bucht auf der Westseite der langgezogenen Insel, umgeben von sanften Hügeln. Man hat die Wahl zwischen einer Marina mit allen Einrichtungen am Steg und einem etwas einfacheren Stadthafen, der dafür mitten im Zentrum des belebten Ortes liegt.

Istrien Kvarner Yachtcharter - Mali Losinj: Im Stadthafen liegt man im Zentrum des Geschehens

Istrien Kvarner Yachtcharter: Mali Losinj – Im Stadthafen liegt man im Zentrum des Geschehens

Losinjs Traditionen in der Seefahrt reichen weit zurück: Schon Ende des 18. Jahrhunderts befuhren kühne und unternehmungslustige Losinjer mit ihren Segelschiffen die Weltmeere. Schon bald entstanden Schiffswerften, eine Seeflotte, eine Seefahrtsschule, ein meteorologisches Wetteramt und eine Sternwarte. Der damalige Wohlstand spiegelt sich noch heute in der prachtvollen Architektur mit Villen und eleganten Stadthäusern wider. Man pflanzte Kiefern an und die Seefahrer brachten aus aller Welt exotische Pflanzen mit. Mali Losinj ist heute, auch dank seiner Tradition, ein Städtchen voll pulsierenden Lebens.
Vier Kilometer entfernt – allerdings an der Ostseite der Insel – liegt Veli Losinj, ein Dorf mit knapp 1000 Einwohnern. Seine malerische Lage in der hügeligen und bewaldeten Landschaft mit hohen, alten Steinhäusern und Gärten mit seltenen Pflanzen sowie das milde Klima waren die Grundlage für seine langjährige Fremdenverkehrstradition. Es gibt zwei kleine Häfen dort, die allerdings nur mäßigen Schutz vor Bora bieten. Wer das nicht riskieren will, lässt sein Schiff in Mali Losinj und macht einfach einen Spaziergang entlang der Küste nach Veli Losinj.

  • Teilen :

Die Corona Leitplanken

Es wurden Verhaltensregeln für den bestmöglichen Schutz aller Beteiligten vor dem Corona Virus entwickelt. Diese hat der Deutsche Olympische Sportbund unter dem Begriff “Leitplanken” veröffent...

13.08.2020
0

Wo ist das Bootfahren und Segeln in Deutschland derzeit möglich?

Das Nutzen eines Sportbootes ist in vielen Gebieten und Bundesländern schon wieder möglich. Hier der Überblick über die aktuelle Lage nach Bundesland (alphabetisch): Baden Württemberg Segeln ...

04.08.2020
0

eSailing - endlich wieder segeln

Auch wenn das wirkliche Segeln größtenteils (mit Einschränkungen) schon wieder möglich ist, wird der kommende Sommer sicherlich anders sein, als in den vergangenen Jahren. Allgemeine Reisebeschrä...

04.08.2020
0